Sklave


Sklave

* * *

Skla|ve ['skla:və], der; -n, -n:
1. (bes. früher) männliche Person, die in völliger wirtschaftlicher und rechtlicher Abhängigkeit von einem anderen Menschen als dessen Eigentum lebt:
viele Schwarze wurden als Sklaven verkauft.
Zus.: Arbeitssklave, Galeerensklave, Haussklave.
2. (oft abwertend) männliche Person, die (innerlich unfrei) von etwas oder jmdm. sehr abhängig ist:
zum Sklaven seiner Leidenschaft werden.

* * *

Skla|ve 〈[ -və] m. 17
1. Leibeigener, unfreier, entrechteter Mensch im Besitz eines anderen
2. 〈fig.〉 jmd., der von einer anderen Person, einem Laster, einer Gewohnheit abhängig ist
● sich zum \Sklaven seiner Begierden machen [<spätmhd. sclave, mhd. slave <mlat. slavus, sclavus <mgrch. sklabos „Slawe, Sklave“; → Slawe]

* * *

Skla|ve , der; -n, -n [spätmhd. sclave, mhd. slave < mlat. s(c)lavus = Unfreier, Leibeigener < mgriech. sklábos = Sklave, eigtl. = Slawe (die ma. Sklaven im Orient waren meist Slawen)]:
1. (bes. früher) jmd., der in völliger wirtschaftlicher u. rechtlicher Abhängigkeit von einem anderen Menschen als dessen Eigentum lebt:
ein afrikanischer, griechischer S.;
jmdn. wie einen -n behandeln;
einem -n die Freiheit geben.
2. (oft abwertend) jmd., der (innerlich unfrei) von etw. od. jmdm. sehr abhängig ist:
zum -n seiner Leidenschaften werden.
3. (Jargon) jmd., der sich Schmerzen zufügen lässt, weil er dadurch sexuell erregt wird.

* * *

Skla|ve, der; -n, -n [spätmhd. sclave, mhd. slave < mlat. s(c)lavus = Unfreier, Leibeigener < mgriech. sklábos = Sklave, eigtl. = Slawe (die ma. Sklaven im Orient waren meist Slawen)]: 1. (bes. früher) jmd., der in völliger wirtschaftlicher u. rechtlicher Abhängigkeit von einem anderen Menschen als dessen Eigentum lebt: ein afrikanischer, griechischer S.; -n halten, kaufen, verkaufen; Des einen Los sollte es werden, zu regieren; der andere würde ein S. werden (Jahnn, Geschichten 75); einen -n misshandeln, bestrafen, freilassen; als man die -n nach Amerika brachte, wurden sie am Kai vom Treiber mit Peitsche ... in Empfang genommen (Wolfe [Übers.], Radical 46); jmdn. wie einen -n behandeln; jmdn. als -n verkaufen; einem -n die Freiheit geben; mit -n handeln; die Kriegsgefangenen wurden zu -n gemacht.2. (oft abwertend) jmd., der (innerlich unfrei) von etw. od. jmdm. sehr abhängig ist: Man war oft williger S. seiner Angewohnheiten (H. Gerlach, Demission 196); eines bösen Verstandes ..., der den Menschen ... zum -n der Maschine mache (Musil, Mann 40); Diese Argumentation sei typisch für die -n des Glimmstängels (Szene 8, 1984, 14); zum -n seiner Leidenschaften werden. 3. (Jargon) jmd., der sich Schmerzen zufügen lässt, weil er dadurch sexuell erregt wird: Ich spielte eine Domina mit Peitsche ... er war einer der -n (Spiegel 7, 1991, 211); Sadomasochismus ... Die Rollen sind die von Meister und S. (Silverstein [Übers.], Freuden 185).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sklave — »Leibeigener; unfreier, entrechteter Mensch«: Das Substantiv mhd. slave, spätmhd. sclave ist aus gleichbed. mlat. slavus, sclavus entlehnt. Das auch in den roman. Sprachen lebendige Wort (vgl. z. B. gleichbed. frz. esclave, span. esclavo und it.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Sklave — Sklave, s. Sklaverei …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sklave — Sm std. (13. Jh.), mhd. sklafe, slave Entlehnung. Entlehnt aus ml. sclavus, das über * scylavus zu gr. skyleúo, skyláō ich mache Kriegsbeute (zu gr. skỹlon n. Kriegsbeute ) gehört. Damit fiel die griechische Bezeichnung der Slaven, mgr. Sklabēnoí …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Sklave — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Sklavin Bsp.: • Er behandelte seine Kinder wie Sklaven …   Deutsch Wörterbuch

  • Sklave — 1. Auch der Sklave ist ein Mensch. Ein afrikanischer Negerstamm hat, um den Gedanken auszudrücken: Ein Sklave ist kein Stück Holz, das Sprichwort: Sklaven wachsen nicht auf den Bäumen. Auch eine Sklavin hat ihr Kind lieb. Daher das Sprichwort:… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Sklave — Misshandelter Sklave, Louisiana 1863 Sklaverei ist der Zustand, in dem Menschen als Eigentum anderer behandelt werden, um Zugriff auf ihre Arbeitskraft zu erlangen. In vielen Sklaven haltenden Gesellschaften bildeten Sklavenarbeit und… …   Deutsch Wikipedia

  • Sklave — Skla·ve [ sklaːvə, sklaːfə] der; n, n; 1 hist; jemand, der nicht frei ist, sondern einer Person gehört, für die er arbeitet <mit Sklaven handeln; Sklaven halten> || K : Sklavenaufstand, Sklavenhalter, Sklavenhandel, Sklavenhändler,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Sklave — Skla|ve 〈 [ və] m.; Gen.: n, Pl.: n〉 1. unfreier, entrechteter Mensch im Besitz eines anderen 2. 〈fig.〉 jmd., der von einer anderen Person, einem Laster, einer Gewohnheit abhängig ist [Etym.: <spätmhd. sclave, mhd. slave <mlat. slavus,… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Sklave — Skla|ve [...və, auch ...fə] der; n, n <aus mlat. s(c)lavus »Unfreier, Leibeigener«, dies aus mgr. sklábos »Sklave«, eigtl. »Slawe« (die mittelalterlichen Sklaven im Orient waren meist Slawen)>: 1. (früher) Leibeigener, in völliger… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Sklave — der Sklave, n (Mittelstufe) jmd., der nicht frei über sein Leben, seinen Arbeitsplatz, Wohnort entscheiden kann, eine Person, die Besitz einer anderen ist Beispiele: Er hat alle seine Sklaven befreit. Die Sklaven wurden an die Ruder gefesselt …   Extremes Deutsch